26. November 2020

Buchankündigung: „Klima und Arbeit versöhnen – Impulse für einen klimaneutralen Umbau der Wirtschaft“

Der Schüren-Verlag hat in Kooperation mit PCG – Project Consult unter Herausgeberschaft von Kay Kürschner das Buch „Klima und Arbeit versöhnen – Impulse für einen klimaneutralen Umbau der Wirtschaft“ veröffentlicht, das im März 2021 erscheinen soll.

Die Veröffentlichung, in der es um Lösungsansätze in Zeiten des globalen Umbruchs geht, enthält ein Interview mit mir, in dem ich auf die Folgen des Kohleausstieges, insbesondere auf den Strukturwandel im Rheinischen Revier, eingehe. Dabei beleuchte ich das Handeln verschiedener politischer und (zivil-)gesellschaftlicher Akteure und thematisiere insbesondere die Sicht der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Für diese müssen Perspektiven geschaffen werden, also neue gute Arbeitsplätze in der Region, die auf die jetzigen guten, also tarifgebundenen und von Betriebsräten geschützten Arbeits- und auch Ausbildungsplätze folgen. Welche Schritte und Maßnahmen hierzu notwendig sind und was in dieser Entwicklung zu beachten ist, führe ich im Gespräch mit Klaus Kost, Politikberater der PCG, im Detail aus. Weiterlesen →

1. Oktober 2020

Kohleausstieg: Anpassungsgeld (APG) auch für Partner- und Tochterunternehmen

Das Anpassungsgeld (APG) ist eines der zentralen Sicherheitsversprechen im Kohleausstieg. „Die dazugehörige Richtlinie ist Anfang des Monats im Bundesanzeiger veröffentlicht worden und damit in Kraft“, erklärt Rainer Thiel, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion im Rhein-Kreis Neuss und Mitglied im Braunkohlenausschuss Köln.

Für ihn besonders erfreulich: „Vom Anpassungsgeld profitieren nicht nur direkt in der Braunkohleindustrie beschäftigte Menschen, sondern auch Partner- und Tochterunternehmen.“ Weiterlesen →

12. September 2020

Diffamierungen, Beleidigungen und wüste Beschimpfungen sind absolut inakzeptabel

Beschmierte und zerstörte Plakate gehören leider zum Wahlkampf-Alltag. Diffamierungen, Beleidigungen und wüste Beschimpfungen, wie sie nun Michael Billen, Bürgermeisterkandidat der SPD Meerbusch, über Schmierereien auf seinen Plakatflächen erreicht haben, sind absolut inakzeptabel. Sowas hat mit einem fairen – und gerne auch kontrovers geführten – demokratischen Diskurs nichts mehr zu tun. Dagegen haben wir als SPD gestern vor Ort ein deutliches Zeichen gesetzt. Weiterlesen →