4. April 2018

Rommerskirchen: Die zügige Umsetzung der Umgehungsstraße B477n ist entscheidend!

Am 27. März lud die SPD Rommerskirchen zu einer Bürgerversammlung zum Thema „Umgehungsstraße B477n“ in die Gillbachschänke in Nettesheim-Butzheim ein. Rund 50 Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Rommerskirchen nahmen an der Versammlung teil, so auch die Fraktionsvorsitzenden der UWG, Ulrike Sprenger, und der FDP, Stephan Kunz. Als Gesprächspartner kamen Dr. Martin Mertens, Bürgermeister von Rommerskirchen, gemeinsam mit VertreterInnen der Verwaltung, Guido von den Berg, SPD-Landtagsabgeordneter aus dem Rhein-Erft-Kreis, Daniel Rinkert, Vorsitzender der Kreis-SPD, und meine Person in der Funktion des Vorsitzenden der SPD Kreistagsfraktion im Rhein-Kreis Neuss zur Bürgerversammlung. Weiterlesen →

19. März 2018

Wie geht es mit der Ortsumgehung B477n in Rommerskirchen weiter?

Auf der folgenden Veranstaltung der SPD Rommerskirchen trete ich als Diskussionspartner auf dem Podium auf.

Liebe Bürgerinnen und Bürger von Rommerskirchen,

die Gillbach-SPD ist sich einig: die Ortsumgehung B477n muss kommen. Die Anlieger und Anliegerinnen leiden unter dem enormen Verkehrsaufkommen. Es ist schon fast ein Wunder, dass schwerwiegende Unfälle bislang ausgeblieben sind. Weiterlesen →

15. März 2018

Konverter: CDU weigert sich, Verantwortung zu übernehmen

Heute fand die 70. Sitzung des Planungsausschusses des Düsseldorfer Regionalrates statt. Angesichts der Tagesordnungspunkte 3 „Leitungsvorhaben „Ultranet“ – Konverterstandortsuche “ und 4 „Regionalplan Düsseldorf (RPD) – Rohstoffsicherung“ war die heutige Sitzung entscheidend für den weiteren Fortgang der Konverter-Diskussion im Rhein-Kreis Neuss.

Dazu erklärt Rainer Thiel, Vorsitzender der SPD Kreistagsfraktion im Rhein-Kreis Neuss und zugleich Sprecher der SPD im Planungsausschuss des Regionalrates: Weiterlesen →

8. März 2018

Svenja Schulze im künftigen Berliner Kabinett?

Die Informationen verdichten sich, dass Svenja Schulze aus NRW, deren alte Heimatstadt Neuss ist, dem künftigen Berliner Kabinett angehören wird – darauf freue ich mich. Sie kennt unsere Region und die hiesigen Bedürfnisse sehr gut und hat diese in ihrer Zeit als NRW-Wissenschaftsministerin gemeinsam mit Wirtschaftsminister Garrelt Duin und Verkehrsminister Michael Groschek stets bedacht. Weiterlesen →