Neujahrsempfang der Stadt Dormagen

Heute fand der Neujahrsempfang der Stadt Dormagen statt. Bürgermeister Erik Lierenfeld begrüßte die zahlreichen BesucherInnen aus Kultur, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft mit einer sehr gelungenen Rede, in der er einen Jahres- und Zukunftsausblick für Dormagen vorstellte.

Gleich zwei herausragende Jubiläen stehen für die Stadt dieses Jahr an: BSV-Vorsitzender Rolf Starke wies auf das 150-jährige Jubiläum des Bürgerschützenvereins Dormagen hin. Zudem wurde vor 100 Jahren, nämlich 1917, das dritte deutsche Bayerwerk in Dormagen in Betrieb genommen. Das war der Grundstein für den heutigen CHEMPARK.

Damit der Chemie-Standort mit knapp 10.000 MitarbeiterInnen auch in Zukunft gesichert ist, habe ich mich kurz vor dem Jahreswechsel mit den Betriebsräten im CHEMPARK über die dafür notwendigen politischen Rahmenbedingungen ausgetauscht.

Ebenfalls beim Empfang der Stadt dabei waren das Dormagener Prinzenpaar 2016/17 – Martin Voigt und Alina Schmitz – sowie der Bundestagskandidat der SPD Rhein-Kreis Neuss, Daniel Rinkert.
Zum Abschluss der Veranstaltung wurde der Imagefilm „Dormagen, nach Hause kommen“ vorgestellt, der die Stadt mit seiner idealen Lage zwischen Köln und Düsseldorf sowie seinen zahlreichen Attraktionen – bspw. die Wasserskianlage am Straberger See, den Tannenbusch und Zons – zeigt.

Galerie

Dormagen, nach Hause kommen

Ihnen gefallen unsere Inhalte? Dann sagen Sie es doch weiter: